HURRA! ES IST EIN MÄDCHEN!

Film

HURRA! ES IST EIN MÄDCHEN! – 25 biografische Skizzen zu Chemnitzer Frauen

BRD 2018, 145min

Kurzbeschreibung

Der Dokumentarfilm „Hurra! Es ist ein Mädchen!“ stellt in 25 biografischen Skizzen Frauen vor, die auf sehr unterschiedliche Art und Weise mit der Geschichte der Stadt Chemnitz verbunden sind. Es werden Lebensläufe aufgeblättert und so das Wirken dieser Frauen für Chemnitz herausgestellt.
 

Die DVD zum Film ist erhältlich unter:

akCente e.V. / Frauenzentrum Lila Villa
Kaßbergstraße 22
09112 Chemnitz
 

26,00 € (inkl. MwSt. und Versand)

Beschreibung

Im Dokumentarfilm „Hurra! Es ist ein Mädchen!“ entdeckt eine Stadtschreiberin in den Archiven der Stadt Chemnitz einen Verweis auf die erste mit dem Namen ‘Mutter Käthe’ benannte Hebamme von 1522. Die Geburtenhilfe war in ihrem Verlauf ein solidarischer Akt unter Frauen, gleichwohl wird die Stadtschreiberin mit ihrer Recherche zur Geburtshelferin für die weibliche Seite der 875jährigen Chemnitzer Geschichtsschreibung.

Mit viel Einfühlungsvermögen blättert Regisseurin Beate Kunath die Geschichten der Frauen auf und bringt die so unterschiedlichen Lebenswege zusammen. Durch Interviews, historische Materialien und mit Blick auf ihre Wirkungsstätten in Chemnitz werden Frauen porträtiert, – im historischen Kontext bis in die Gegenwart hinein. Wir erleben selbstbewusste Frauen, die mit Zorn und Witz den Blick für Widersprüche schärfen, Machtverhältnisse in Frage stellen und auf eine erfrischende Art Chemnitzer Geschichte neu erzählen.

Interviews mit

Anett Schmid, Uwe Fiedler, Gabriele Viertel, Pia Hamann, Prof. Dr. Peter Funke, Beate Ritter, Dr. Christoph Müller, Gabriele Roßberg, Folke Stimmel, Christiane Remm, Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, Dr. Jürgen Nitsche, Prof. Karl Clauss Dietel, Peer Ehmke, Ralf W. Müller, Kammersängerin Heidrun Göpfert, Marion Krahmer, Thomas Billhardt, Hans-Ulrich Vey, Karin Frank, Christa Rauer, Michael Backhaus, Philipp Keel , Brigitte Stefan

mit

Anna Keel (1940 – 2010)
Beatrix Haustein (1974 – 2002)
Brigitte Stefan (*1952)
Bruni Löbel (1920 – 2006)
Elfriede Vey (1922 – 1997)
Elisabeth Opitz (1902 – 1993)
Emy Schmidt-Rottluff (1884 – 1975)
Frieda Freise (1886 – 1938)
Gertrud Caspari (1873 – 1948)
Gertrud Korb (1910 – 1989)
Helene Funke (1869 – 1957)
Helene Wagner (1870 – 1945)
Hildegard Krahmer (1912 – 1985)
Irmtraud Morgner (1933 – 1990)
Jutta Müller (* 1928)
Magdalena Müller (1887 – 1943)
Maria Schmid – Billhard (1901 – 1983)
Marianne Brandt (1893 – 1983)
Marie Pleißner (1891 – 1983)
Marie Tilch (1902 – 1981)
Martha Schrag (1870 -1957)
Minna Simon (1845 – unbekannt)
Richenza von Northeim (1087-89 – 1141)
Rosl Schönfeld (1921 – 2013)
Traude Hanf (1912 – 2004)

Team

Schauspiel Martina Hesse
Voiceover Nina West, Martina Hesse, Andreas Klumpf
Regie Beate Kunath in Zusammenarbeit mit Ursel Schmitz
Kamera Beate Kunath
2. Kamera Ralf Glaser
Requisite Torsten Neundorf
Licht Hendrik Reichel
Musik Ksenija Ladić
Schnitt Beate Kunath
Schnittberatung Sirko Knüpfer, Elke Koepping, Hendrik Reichel
Tonmischung / Sounddesign / Sprachaufnahmen Sebastian Reuter / Klangkosmonauten
Geräuschemacher Peter Sandmann
Farbkorrektur Domingo Stephan / wave-line
Recherche Beate Kunath, Ursel Schmitz, Andrea Rüthel, Andrea Feldmann, Babett Poetzsch
Text Beate Kunath Ulrike Almut Sandig
Grafik / Plakat Eléonore Roedel
Plakatmotiv André Koch
Produktionsleitung Iris Tätzel-Machute, Ilona Seifert, Beate Kunath

der Film wurde gefördert durch

Stadt Chemnitz
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM)
eins energie sachsen
Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen
Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen e.V.

sowie durch Spenden und einem Crowdfunding auf Startnext
Link: https://www.startnext.com/hurra-es-ist-ein-maedchen
 

Produktion

[bi:kei] productions / Beate Kunath in Kooperation mit
akCente e.V. / Frauenzentrum Lila Villa
© 2018

Vorführungen

03/2019 Gewerkschaftshaus Dresden
(Schützenplatz 14, 01067 Dresden)
01/2019 Schlossbergmuseum Chemnitz
(Schloßberg 12, 09113 Chemnitz)
10/2018 Clubkino Siegmar
(Zwickauerstraße 425, 09117 Chemnitz)
PREMIERE – 25. August 2018
im Rahmen der Irmtraud-Morgner-Festtage
(DAStietz, Moritzstrasse 20, 09111 Chemnitz)